www

ein Webangebot von rotering-net.de

Rundwanderweg Uhlenhorst A3

Steckbrief

TypRundwanderung
StartpunktWanderparkplatz Uhlenhorststraße
Weglänge5,3 km
Höhenmeter180 m
Vorwiegende Wegbeschaffenheitmit Schotter verdichtete Waldwege (35%), asphaltierte Waldwege (35%), Fußwege entlang von Hauptverkehrsstraßen (30%)
GPS-Trackrundwanderweg-uhlenhorst-a3.gpx
Meine Bewertung●○○○○

Wegmarkierung

A3

Der Rundwanderweg wurde durch den Sauerländischen Gebirgsverein (Abteilung Duisburg) mit dem Zeichen A3 markiert, wird aber offensichtlich nicht mehr weiter unterhalten. Die Markierungszeichen sind momentan jedoch noch über die gesamte Wegstrecke in gutem Zustand.

Anreise mit dem PKW

Direkt am Start- und Zielpunkt der Wanderroute befindet sich ein großzügiger Wanderparkplatz, der sich in relativ gutem Zustand befindet. Gerade bei schönem Wetter am Wochenende ist er allerdings dafür auch gut frequentiert.

Anreise mit dem ÖPNV

Der Start- und Zielpunkt der Wanderroute wird leider nicht vom ÖPNV angefahren. Es gibt jedoch zwei Möglichkeiten relativ nah an die Strecke heran zu gelangen und unterwegs einzusteigen.

Option 1 ist die Haltestelle Hermann-Grothe-Straße in Duisburg-Bissingheim, die von den Buslinien 928 und 942 angefahren wird. Von dort läuft man den Worringer Weg rechts in Richtung Autobahnunterführung entlang. Entweder geht man nun vorsichtig für 300 Meter weiter an der Straße entlang (nicht ganz ungefährlich, da schmale Straße ohne Fußweg oder Seitenstreifen, immer etwas Verkehr und sich nicht alle an das Tempolimit von 50 km/h halten) oder man biegt kurz hinter der Unterführung nach links in den Rehweg ein und folgt nach etwa 100 Metern rechts abknickend einem Trampelpfad parallel zum Worringer Reitweg. So oder so gelangt man schließlich an die Kreuzung mit dem Rottweg, wo man nach rechts abbiegt und sich sodann auf der Wanderroute befindet.

Option 2 ist die Haltestelle Uhlenhorst in Mülheim-Uhlenhorst. Hier endet die Straßenbahnlinie 102. Man überquert an der Fußgängerampel den Uhlenhorstweg und läuft dann nach rechts an eben diesem etwa 200 Meter weiter bis zum Restaurant Jagdhaus Tannenhof, wo man ebenfalls auf die Wanderroute trifft.

Streckenbeschreibung

Wenn man auf dem Wanderparkplatz in Richtung Ausfahrt blickt, geht kurz vor eben jener nach links der Dachsweg hinab in den Wald. Es ist die einzige Stelle, an der ich keine Markierung finden konnte, sondern erst etwa 20 Meter später im Wald. Der Dachsweg führt zunächst ein ordentliches Gefälle hinab, an dessen Ende der Hombergweg kreuzt. Hier gehen wir weiter geradeaus, um nur wenige Meter später nach links abzubiegen. Der namenlose Weg schlängelt sich durch den Wald, bevor er nach einer Links-Rechts-Kurve endet. Hier gehen wir nach links.

Nur wenige Meter später kommen wir zu einer großen Weggabelung. Wir folgen dem Weg nach rechts. Sachte bergab erreichen wir rechter Hand das Forsthaus Curitus, hinter dem wir auf den Rehweg treffen. Diesen gut ausgebauten Weg gehen wir nach links. Es folgt eine Kreuzung, an der sich fünf Wege treffen. Wir gehen halb links und folgen dem Rottweg. Schließlich erreichen wir so die Straße Worringer Reitweg, die wir überqueren und so auf den asphaltierten Weg Am Kreuz gelangen. Nach etwa 100 Metern knickt der asphaltierte Weg halb links ab und heißt ab hier Ganghoferweg, dem wir weiter folgen.

Das erste Stück geht es jetzt eine gemächliche, aber lange Steigung hinauf. Nachdem wir den Vogelherdweg gekreuzt haben, wird der Ganghoferweg wieder eben. Auch die Kreuzung mit der Tannenstraße durchwandern wir geradeaus. Erst wenn der Broicher Waldweg kreuzt, biegen wir links in eben diesen ab. Rechter Hand befindet sich nun ein Reitverein, bevor wir am Restaurant Jagdhaus Tannenhof die Hauptstraße Uhlenhorstweg erreichen. Wir gehen nach links und folgen dem parallel zum Uhlenhorstweg verlaufenen Rad- und Fußweg, bis wir nach gut einem Kilometer wieder den Wanderparkplatz erreichen.